how to write musical bars cognitive development essay topic cashier resume job hero wonder of science essay in hindi 12th class sample application letter for librarian job national build a pool conference presentation

Gemeinde Ruhpolding, Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK)

Projektbeschreibung:

Die Ortsmitte der Gemeinde Ruhpolding ist seit 1993 als Sanierungsgebiet ausgewiesen. Vor allem der Bereich der Hauptstraße sowie öffentliche Flächen im Bereich des Rathauses wurden in der Vergangenheit mit Hilfe der Städtebauförderung aufgewertet. Im Zuge eines kommunalen Fassadenprogramms wurden auch für private Aufwertungsmaßnahmen Anreize geschaffen, die in Teilen zur Umsetzung geführt haben. Mit dem Programm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ sollen in Ruhpolding die Ziele der städtebaulichen Erneuerung fortgeschrieben und um Maßnahmen im Bereich einer öffentlich-privaten Zusammenarbeit erweitert werden.

Die Gemeinde Ruhpolding hat jährlich hohe Ausgaben zum Erhalt der touristischen Infrastruktur zu tragen, wodurch der Entwicklungsspielraum insgesamt eingeschränkt wird.

Mit Hilfe der Städtebauförderung und dem Programm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ sollen einerseits eine öffentlich-private Zusammenarbeit aufgebaut und andererseits die Kommune in ihrer städtebaulichen Entwicklung wieder handlungsfähiger werden.

Auftraggeber:

Gemeinde Ruhpolding

Bearbeitungszeitraum:

2013-2015

Projektpartner:

  • Salm & Stegen, München (Lokale Ökonomie, Soziodemografie, Beteiligungsprozess)
  • WGF Landschaft, Nürnberg (Landschaftsplanung)
  • Stopper & Zadow, München (Enegie)

Sanierungsgebiet:

ca. 26 ha

StBauF-Programm:

Aktive Stadt- und Ortsteilzentren